Startseite
  Kapitel 5
  Kapitel 4
  Kapitel 3
  Kapitel 2
  Kapitel 1
  Schicksal?
  Großer Bruder...
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/caliban-fever

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Ich fuhr um die 3 Stunden, dann machte ich endlich auf einem Rastplatz halt. Total durcheinander und verwirrt stieg ich aus und lief ein wenig herum. LPötzlich klingelte mein Handy. Ich holte es raus und sah das eine gute Freundin anrief. "Ja?" meldete ich mich und sie sagte:"Na du? Wo bist du? Ich hab schon bei dir zu Hause angerufen, aber da ging niemand dran." "Das liegt daran, das ich nicht Zuhause bin. Ich werd verfolgt, ich musste weg." Einige Sekunden war es leise, da hörte ich sie fragen:"Wie du wirst verfolgt?" "Naja, ich hatte Besuch und dann hats geklingelt und er wusste, das ich nicht dran gehen sollte, meinte, ich solle abhauen..." "Wer denn?" "Mein Bruder!" lachte ich. Doch sie blieb ernst. "Und wer war das? Wo gehst du jetzt hin?" "Ich weiß nicht ob ich die Leute kannte, doch die Stimmen kannte ich auf jeden Fall nicht! Ich werde meine Mutter besuchen und meine Katzen." "Naja, ich hoffe, dir passiert nichts. Pass auf dich auf ok? HDGDL!" "HDAGDL! Ich pass schon auf, keine Sorge!"
Ich legte auf, ging ins Bistro und kaufte mir eine Kleinigkeit zum Mitnehmen. Ich aß im Auto und fuhr dann weiter, 2 Stunden zu meiner Mutter. Als ich ankam war es schon später Abend. Meine Mutter freute sich, als ich sie fragte, ob ich für kurze zeit bei ihr bleiben könnte. Meine Katze wich nicht mehr von meiner Seite und ständig knuddelte ich sie, so das man die Haare sehr gut auf meiner Kleidung sah, den ich trug wie immer nur schwarz.

3 Tage war ich bei meiner Mutter, da rief Caine an. "Hey, alles klar? Wo bist du?" "Ich bin weit weg, keine Sorge. Mir gehts ganz ok und dir? Was war das? Warum nennen dich alle Caine?" "Wo bist du genau? Sag es mir bitte. Naja, mir gehts nicht so prickelnd, die haben mich bestraft weil du abhauen konntest..." "Ich bin bei meiner Mutter, aber wer hat dich bestraft? Kanntest du die Leute?" "Ja, ich kenne sie...Sie wollen dich kriegen, sie wollen dich hierher bringen und dich für Aufträge benutzen..Sei einfach vorsichtig ok? Ich will nicht das sie dich kriegen, ich rede aus Erfahrung!" "Und woher kennst du sie?" "Sie haben mich auch gekriegt, deshalb bin ich auch unter "Caine" bekannt. Lass dich bitte nicht fangen, hau ab, du musst ganz vorsichtig sein." "Ich werd mich nicht kriegen lassen. Und du, lass da die Finger raus, sie sollen dich nicht bestrafen!" "Okay, ich...Scheiße! Ich meld mich-" hört ich nurnoch, da war er weg, aufgelegt.




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung